STELLENAUSSCHREIBUNG

Der Bezirk Mittelfranken sucht für das Berufsbildungswerk Bezirk Mittelfranken Hören · Sprache · Lernen (BBW HSL) am Standort Nürnberg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

LEITERIN / LEITER (M/W/D)

FÜR DIE ABTEILUNG AUSBILDUNG

in Vollzeit.

Das Berufsbildungswerk Bezirk Mittelfranken Hören · Sprache · Lernen (BBW HSL) ist eine überregionale Einrichtung zur beruflichen Rehabilitation junger Menschen mit besonderem Förderbedarf nach § 51 SGB IX.

Die Ausbildung am BBW HSL basiert auf der Grundlage des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) und der Handwerksordnung (HWO) in anerkannten Ausbildungsberufen sowie in bundesweit anerkannten behindertenspezifischen Empfehlungen – „Fachpraktiker-Regelungen“. Die Ausbildung erfolgt in eigenen, modern ausgestatteten Ausbildungswerkstätten (derzeit in 32 verschiedenen Berufen), unter Berücksichtigung der spezifischen Belange unserer Zielgruppen. Erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder mit einer rehapädagogischen Zusatzqualifikation leiten die Auszubildenden in kleinen Gruppen an. Ziel der Ausbildung ist das Bestehen der Abschlussprüfung sowie die Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt.

IHRE AUFGABEN

  • Erstellung und Weiterentwicklung der Gesamtkonzeption für die Ausbildung
  • Umsetzung der Leistungsbeschreibung Ausbildung unter Berücksichtigung der Belange der Mitarbeitenden sowie der rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen
  • Organisation und Koordination des Ausbildungsbereiches auf funktioneller Ebene
  • Personelle und organisatorische Führung sowie fachliche Leitung von Mitarbeitenden in der Abteilung Ausbildung
  • Vertretung der Einrichtungsleitung
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Einrichtungsleitung und den übrigen Abteilungen sowie den Partnerinnen und Partnern des BBW HSL
  • Vertretung des Ausbildungsbereiches gegenüber der Öffentlichkeit

IHR PROFIL

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom Univ. oder Master) im Bereich
    - Erwachsenen-Pädagogik wie z.B.
       - Sozialmanagement
       - Bildungswissenschaften
       - Organisations- und Personalentwicklung
       - Erziehungswissenschaft – Heterogenität in Erziehung und Bildung oder
    - Ingenieurwesen (Diplom Univ. oder Master) wie z.B. Wirtschaftsingenieur (m/w/d)

  • ggf. Qualifikation für die 4. Qualifikationsebene in einer einschlägigen Fachlaufbahn
  • Mehrjährige, einschlägige Führungserfahrung erforderlich
  • Technische oder handwerkliche Berufsausbildung wünschenswert
  • Grundverständnis / Kenntnisse für die Thematik der beruflichen Reha
  • Wissen im Umgang mit den einschlägigen ausbildungs- und rehabilitationsrelevanten Vorschriften und Gesetzen
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Handlungsweisen
  • Ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Organisationsgeschick, Flexibilität und Engagement
  • Gutes Verhandlungsgeschick und gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Wertschätzende und empathische Haltung im Umgang mit Mitmenschen
  • Praktische Erfahrung als Ausbilder bzw. Ausbilderin (m/w/d) ist von Vorteil
  • Kenntnisse in der Arbeitssicherheit und für bauliche / technische Angelegenheiten sind von Vorteil
  • Erfahrung im Umgang mit hör- und sprachgeschädigten und / oder lernbehinderten Menschen ist wünschenswert
  • Erwerb der rehapädagogischen Zusatzqualifikation (ReZA) wird erwartet
  • Bereitschaft zur Dienstleistung auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit
  • Kundenorientierte Kommunikationsfähigkeit
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Führerschein Klasse B

WIR BIETEN

  • Eine unbefristete Einstellung im öffentlichen Dienst
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Eine Vollzeitstelle, bei deren Besetzung Teilzeitwünsche im Rahmen von Jobsharing nach Möglichkeit berücksichtigt werden
  • Interessante Fortbildungen
  • Geregelte Arbeitszeiten im Rahmen der gleitenden Arbeitszeit
  • Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis max. Entgeltgruppe 14 TVöD. Im Beamtenbereich bestehen Beförderungsmöglichkeiten bis max. BesGr. A 14.
  • Eine vom Arbeitgeber finanzierte betriebliche Altersversorgung
  • Leistungsorientierte Bezahlung

Wir sind Mitglied im Familienpakt Bayern und setzen uns für eine familienfreundliche Arbeitswelt ein.

Der Bezirk Mittelfranken fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Zurück zur Übersicht