STELLENAUSSCHREIBUNG

An der Berufsfachschule für Musik des Bezirks Mittelfranken in Dinkelsbühl ist zum Beginn des Schuljahres 2024/25
(ab 09.09.2024) folgende Stelle neu zu besetzen

LEHRKRAFT (M/W/D)

FÜR MUSIKTHEORIE MIT SCHWERPUNKT GEHÖRBILDUNG

Der Lehrauftrag umfasst 100% (Unterrichtspflichtzeit derzeit 24 Stunden à 45 Minuten).

Die Berufsfachschule für Musik des Bezirks Mittelfranken in Dinkelsbühl hat mit dem Schuljahr 1984/85 ihren Unterrichtsbetrieb aufgenommen und sich zu einer überregional bedeutsamen Stätte der musikalischen Berufsausbildung entwickelt. Über 1000 junge Musikerinnen und Musiker haben in den vergangenen 40 Jahren ihre Ausbildung an der Berufsfachschule absolviert, haben ihr Studium an einer Musikhochschule fortgesetzt oder sind direkt ins musikalische Berufsleben eingestiegen.

IHRE AUFGABEN

  • Unterrichtserteilung in den Fächern Gehörbildung und Harmonielehre, Tonsatz

IHR PROFIL

  • Abgeschlossenes Studium an einer Hochschule für Musik oder Universität (Master, Promotion) in Musiktheorie oder gymnasiales Lehramt mit Hauptfach Musik und einschlägigem Schwerpunkt
  • Unterrichtserfahrung in der Betreuung von Schülerinnen und Schülern (m/w/d) auf unterschiedlichstem Niveau
  • Fähigkeit, die Inhalte der verschiedenen Fächer interdisziplinär zu koppeln
  • Die Bereitschaft zur Entwicklung von und Beteiligung an innovativen Lehrkonzepten und Unterrichtsformen sowie neuen didaktischen Konzepten, insbesondere im Kontext der Digitalisierung
  • Die Bereitschaft zu flexiblem Arbeiten
  • Teamfähigkeit

WIR BIETEN

  • Eine Eingruppierung je nach persönlicher Qualifikation bis EG 12/13 TVöD
  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Die Zusammenarbeit mit einem multiprofessionellen, künstlerisch und pädagogisch herausragenden Dozententeam

Wir sind Mitglied im Familienpakt Bayern und setzen uns für eine familienfreundliche Arbeitswelt ein.

Der Bezirk Mittelfranken fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Zurück zur Übersicht