STELLENAUSSCHREIBUNG

Der Bezirk Mittelfranken sucht für das Berufsbildungswerk Bezirk Mittelfranken Hören · Sprache · Lernen (BBW HSL) für seine Standorte Nürnberg und Ansbach zum nächstmöglichen Zeitpunkt

SOZIALPÄDAGOGINNEN / SOZIALPÄDAGOGEN (M/W/D)

Es können insgesamt maximal zwei Stellen in Voll- oder Teilzeit besetzt werden. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet bis maximal 24 Monate.

Das Berufsbildungswerk Bezirk Mittelfranken Hören · Sprache · Lernen ist eine überregionale Einrichtung zur beruflichen Rehabilitation junger Menschen mit besonderem Förderbedarf nach § 51 SGB IX.

Die Stellen sind zu besetzen in unseren Abteilungen Sozial- und Integrationsdienst (SID) sowie in der Berufsvorbereitung (BVo). In der BVo erhalten junge Menschen Orientierung und Unterstützung bei der Berufswahl sowie der individuellen Förderung. Die Abteilung Berufsvorbereitung führt Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB), Arbeitserprobungen und Eignungsabklärungen durch und organisiert interne Schülerpraktika. Der SID steuert eigenverantwortlich und selbstständig den gesamten Reha-Prozess unserer Teilnehmenden in der Ausbildung von der Aufnahme über den mehrjährigen Reha-Verlauf bis zur Integration im Rahmen der Nachbetreuung.

IHRE AUFGABEN

  • Prozessverantwortliche Organisation und Steuerung des gesamten Reha-Verlaufs
  • Sozialpädagogische Beratung und Begleitung
  • Akquise und Begleitung von Praktika, Beratung von Betrieben
  • Übergangsmanagement von Berufsvorbereitung in Ausbildung oder Arbeitsplatz
  • Absolventenmanagement
  • Integrationsberatung und Vermittlung der Abgängerinnen und Abgängern
  • Enge Kooperation mit allen an der Reha-Maßnahme beteiligten Abteilungen im Haus
  • Durchführung von Sozialpädagogischen Einzel- und Gruppenangeboten
  • Kommunikation mit der Agentur für Arbeit und anderen Kostenträgern
  • Dokumentation des Reha-Verlaufs und Berichte an die Agentur für Arbeit

IHR PROFIL

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik bzw. der Sozialen Arbeit oder der Pädagogik (Studienschwerpunkt Sozialpädagogik oder Jugendhilfe) oder vergleichbar
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit jungen Menschen mit komplexen Förderbedarfen ist wünschenswert
  • Erfahrung mit hör-, sprachgeschädigten und lernbeeinträchtigten Menschen ist von Vorteil
  • Einfühlungsvermögen und zielgruppenspezifisches didaktisches Geschick
  • Einsatzfreude, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit sowie selbständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Rehabilitationspädagogische Zusatzausbildung (ReZa) bzw. die Bereitschaft diese zu erwerben
  • Bereitschaft zum Erlernen der Gebärdensprache
  • Führerscheinklasse B ist von Vorteil

WIR BIETEN

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • Eine enge Zusammenarbeit mit einem multiprofessionellen und erfahrenen Team
  • Fachliche Einarbeitung sowie hausinterne Fortbildungen
  • Geregelte Arbeitszeiten im Rahmen der gleitenden Arbeitszeit
  • Eine Eingruppierung je nach persönlicher Voraussetzung bis EG S 12 TVöD
  • Teilzeitwünsche werden im Rahmen von Jobsharing nach Möglichkeit berücksichtigt. Bitte geben Sie den für Sie möglichen Stundenumfang bereits in Ihrer Bewerbung an.

Wir sind Mitglied im Familienpakt Bayern und setzen uns für eine familienfreundliche Arbeitswelt ein.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Zurück zur Übersicht