STELLENAUSSCHREIBUNG

Der Bezirk Mittelfranken sucht für die Gemeinsame Verwaltung für das Zentrum für Hörgeschädigte (ZfH) und das Pädagogische Zentrum Bertha von Suttner (PZBvS) in Nürnberg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

VERWALTUNGSANGESTELLTE / VERWALTUNGSANGESTELLTEN (M/W/D)

in Vollzeit (derzeit 39 Wochenstunden).

Die Gemeinsame Verwaltung betreut die beiden oben genannten Bildungseinrichtungen des Bezirks Mittelfranken mit insgesamt zwei Heilpädagogischen Tagesstätten, drei Schulen (Förderschwerpunkte Hören, Sprache bzw. körperliche und motorische Entwicklung) sowie einer Interdisziplinären Frühförderstelle für Hörgeschädigte.

IHRE AUFGABEN

  • Abrechnung von heilpädagogischen und therapeutischen Leistungen mit den Kostenträgern (z.B. Krankenkassen) mit ORBIS
  • Abrechnung mit der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben (z. B. Posteingang, Postausgang)
  • Sekretariatsarbeiten für die Heilpädagogische Tagesstätte
  • Organisatorische Unterstützung des externen Vertragsarztes der Heilpädagogischen Tagesstätte

IHR PROFIL

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) bzw. erfolgreich abgelegte Fachprüfung I für Verwaltungsangestellte (AL I bzw. BL I) oder
  • Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung
    - zur / zum Rechtsanwaltsfachangestellten (m/w/d) oder
    - zur Kauffrau für Büromanagement / zum Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) oder
    - zur Bürokauffrau / zum Bürokaufmann (m/w/d) oder
    - zur Kauffrau im Gesundheitswesen / zum Kaufmann im Gesundheitswesen oder vergleichbar

  • Einschlägige Berufserfahrung in den beschriebenen Aufgabengebieten wäre wünschenswert
  • Gute Anwenderkenntnisse in MS Office
  • Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Einsatzfreude, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Flexibilität
  • Organisationstalent und strukturierte Arbeitsweise
  • Kundenorientierung, verbindliches Auftreten und Diskretion
  • Bereitschaft zur Arbeit an beiden Standorten (ZfH/PZPvS) in Nürnberg
  • Erweitertes Führungszeugnis nach §30a BZRG zur Vorlage bei einer Behörde
  • Nachweis des Masernschutzes nach §20 Absatz 9 IFSG (für Personen, die nach dem 31.12.1970 geboren sind)

WIR BIETEN

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche unbefristete Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • Eine Vollzeitstelle, bei deren Besetzung Teilzeitwünsche im Rahmen von Jobsharing nach Möglichkeit berücksichtigt werden
  • Eine Eingruppierung je nach persönlicher Qualifikation bis EG 6 TVöD
  • Fachliche Einarbeitung
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Fortbildungen
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen der gleitenden Arbeitszeit
  • Leistungsorientierte Bezahlung
  • Eine vom Arbeitgeber finanzierte betriebliche Altersversorgung

Wir sind Mitglied im Familienpakt Bayern und setzen uns für eine familienfreundliche Arbeitswelt ein.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Aufgrund der Änderung des Infektionsschutzgesetzes besteht ab dem 16. März 2022 bis vorerst 31. Dezember 2022 eine Impfpflicht gegen COVID-19 in unserer Einrichtung. Deshalb ist eine Einstellung nur nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises (Impfzertifikat, Genesenennachweis oder ärztliches Attest) möglich.

Zurück zur Übersicht