STELLENAUSSCHREIBUNG

Der Bezirk Mittelfranken sucht für das Sozialreferat, Arbeitsbereich 21 (Geschäftsstelle, Entgeltangelegenheiten, Rechnungsstelle) im Team 211 (Geschäftsstelle des Sozialreferats) zum nächstmöglichen Zeitpunkt

SACHBEARBEITERINNEN / SACHBEARBEITER (M/W/D)

FÜR DIE BEREICHE RECHTS- UND HAUSHALTSANGELEGENHEITEN SOWIE AMBULANTE MAßNAHMEN / DIENSTE AUS DEM BEREICH MENSCHEN MIT GEISTIGER UND / ODER KÖRPERLICHER BEHINDERUNG

Der Bezirk Mittelfranken ist ein verlässlicher Arbeitgeber von rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer Vielzahl von Berufen. Allein in der Verwaltung mit Sitz im Ansbacher Bezirksrathaus bietet er über 500 Arbeitsplätze. Weitere 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in den Einrichtungen des Bezirks an verschiedenen Standorten in Mittelfranken beschäftigt.

IHRE AUFGABEN

Bereich Recht:

  • Bearbeitung von Rechtsangelegenheiten im Sozialbereich (v. a. Auswertung / Umsetzung von Gesetzen, Richtlinien, Verordnungen, Vereinbarungen, Rechtsänderungen, Fachliteratur und neuer Rechtsprechung sowie Stellungnahmen und Informationen zu geplanten Gesetzesvorhaben und Rechtsänderungen)
  • Vorbereitung / Aufbereitung von Informationen mit genereller Bedeutung an interne oder externe Kundinnen und Kunden sowie und Kooperationspartner
  • Abwicklung der Vermögenseigenschäden
  • Bearbeitung der sozialreferatsinternen Plausibilitätsüberprüfungen
  • Leitung und die Mitarbeit in verschiedenen fachlichen Gremien und Arbeitsgruppen. Hierzu sind auch Außentermine wahrzunehmen.

Bereich Haushalt:

Arbeiten im Zusammenhang mit allen Haushaltsangelegenheiten des Sozialreferats (Einzelplan 4 – Soziale Sicherung):

  • Erstellung und Berechnung der Haushaltsansätze einschließlich Finanzplanung für die Folgejahre sowie Haushaltsvollzug
  • Ansprechpartnerin / Ansprechpartner (m/w/d) für alle Haushaltsangelegenheiten des Sozialreferats
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Berichten und Auswertungen

Bereich Ambulante Maßnahmen/Dienste aus dem Bereich Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung:

  • Bearbeitung von Grundsatzfragen, Entgeltverhandlungen, Qualitätsbegutachtungen, Qualitätsprüfungen usw. im Bereich Betreutes Wohnen für geistig und/oder körperlich behinderte Menschen
  • Klärung von Finanzierungsfragen beim Persönlichen Budget
  • Angelegenheiten im Zusammenhang mit weiteren ambulanten Maßnahmen/Diensten (u.a. Grundsatzfragen, Finanzierungsfragen)
  • Beratung und Information für politische Gremien (insbesondere Erstellung von Sitzungsvorlagen für den Sozialausschuss) und für andere Fachgremien
  • Leitung bzw. Mitarbeit in verschiedenen fachlichen Gremien und Arbeitsgruppen und bei der Einführung von Modellprojekten und Neuvorhaben, Erstellung und Beurteilung von Konzepten sowie Haushaltsverantwortung für den zuständigen ambulanten Bereich
  • Wahrnehmung von Außenterminen

IHR PROFIL

  • Sie verfügen über
    - eine Qualifikation für die 3. Qualifikationsebene (früher: gehobener Dienst) der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen
         oder
    - ein Studium in einem vergleichbaren Studiengang, gerne auch in einem anderen Bundesland (z.B. Bachelor of Arts Public Management)
         oder
    - einen erfolgreich abgeschlossenen BL II (früher: AL II) und sind Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt (m/w/d)
         oder
    - eine Juristische Ausbildung (z.B. Diplom-Juristin bzw. Diplom-Jurist(m/w/d)) mit Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung (außerhalb des Rechtsreferendariats)

  • Detaillierte Rechtskenntnisse im Sozialrecht und in der Sozialgesetzgebung wären wünschenswert
  • Sie bringen eine selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise mit
  • Sie verfügen über Teamgeist und ein hohes Maß an Flexibilität

WIR BIETEN

  • Eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich
  • Die Stellen sind nach Besoldungsgruppe A 11 bzw. Entgeltgruppe 10 TVöD bewertet
  • Attraktive Fortbildungsmöglichkeiten
  • Eine vom Arbeitgeber finanzierte betriebliche Altersversorgung
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung ohne Kernzeiten. Sie können Ihre Arbeitszeit während der Rahmenzeit (Montag bis Freitag von
    6 Uhr bis 20 Uhr) flexibel einbringen.
  • Verschiedene Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Gute Verkehrsanbindung sowie kostenfreie Parkmöglichkeiten

Wir sind Mitglied im Familienpakt Bayern und setzen uns für eine familienfreundliche Arbeitswelt ein.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung