STELLENAUSSCHREIBUNG

Der Bezirk Mittelfranken ist ein regionaler und moderner Arbeitgeber, der öffentliche Einrichtungen für das soziale, wirtschaftliche und kulturelle Wohl aller Bürgerinnen und Bürger, die in Mittelfranken leben, unterstützt.

Um unsere vielfältigen Aufgaben auch künftig wahrnehmen zu können, brauchen wir motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m/w/d). Der Bezirk Mittelfranken sucht für das IT-Referat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

MITARBEITERIN / MITARBEITER (M/W/D)

FÜR DEN BEREICH INFORMATIONSSICHERHEIT

Die Stelle hat einen Stellenumfang von 50 % (19,5 Wochenstunden).

Das IT-Referat übernimmt in seiner Querschnittsfunktion verschiedene Aufgaben im Bereich IT-Infrastruktur, Anwendungsbereitstellung und -unterstützung sowie der Betreuung der Anwenderinnen und Anwender vor Ort in der Bezirksverwaltung und den bezirklichen Einrichtungen.

In Zusammenarbeit mit unserem Informationssicherheitsbeauftragten übernimmt die gesuchte Stelleninhaberin bzw. der gesuchte Stelleninhaber Aufgaben im Bereich der Informationssicherheit und ist damit zentraler Koordinations- und Ansprechpartner für den Bezirk Mittelfranken mit seinen zugeordneten Einrichtungen zu den verschiedenen Fragestellungen im Bereich der Informationssicherheit.

IHRE AUFGABEN

  • Erstellung, Umsetzung, Überwachung und Weiterentwicklung von IT-Sicherheitsrichtlinien und -konzepten
  • IT-Unterstützung von technisch organisatorischen Maßnahmen nach ISIS12 bzw. BSI-Grundschutz
  • Erstellung und Fortschreibung von Dokumenten im Kontext der Informationssicherheit
  • Bearbeitung und Überprüfung von IT-Sicherheitsvorfällen
  • Durchführung von Sensibilisierungsmaßnahmen innerhalb des Bezirks Mittelfranken
  • Prüfung von Vergaben / Ausschreibungen in Bezug auf Sicherheitsmerkmale
  • Mitarbeit bei sicherheitsrelevanten Projekten
    Überprüfung von IT-Dienstleistern
  • Mitarbeit beim Informationssicherheits-Reporting

IHR PROFIL

  • Mindestens eine abgeschlossene Ausbildung zur Fachinformatikerin / zum Fachinformatiker (m/w/d) der Fachrichtung Systemintegration oder
    gleichwertige Qualifikation im Bereich der IT mit passendem Profil sowie entsprechender Berufserfahrung, bevorzugt im Bereich der Informationssicherheit

  • Kenntnisse in IT-Security-Standards wie ISIS12, BSI-Grundschutzkatalog oder der internationalen Norm ISO/IEC 27001 sind wünschenswert bzw. die Bereitschaft sich in die Themen einzuarbeiten
  • Berufserfahrung bzw. Kenntnisse im Bereich Systemplattformen, IT-Systemarchitektur, Netzwerktechnik sowie im Microsoft-Umfeld wären wünschenswert
  • Führerschein Klasse B
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein sowie pflichtbewusstes Arbeiten
  • Gute kommunikative Fähigkeiten
  • Gute Englischkenntnisse
  • Freude am Umgang mit Menschen und sicheres Auftreten
  • Professionelles sowie ziel- und serviceorientiertes Vorgehen
  • Eine selbstständige, vorausschauende und strukturierte Arbeitsweise

WIR BIETEN

  • Eine unbefristete Einstellung im öffentlichen Dienst
  • Die Stelle ist in Teilzeit mit einem Stellenumfang von 50 % (19,5 Wochenstunden) zu besetzen
  • Die Eingruppierung erfolgt je nach persönlicher Voraussetzung bis Entgeltgruppe 9b TVöD. Einschlägige Berufserfahrung wird bei der Stufenzuordnung in dieser Entgeltgruppe entsprechend berücksichtigt.
  • Eine vom Arbeitgeber finanzierte betriebliche Altersversorgung
  • Leistungsorientierte Bezahlung
  • Interessante Fortbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung ohne Kernzeiten. Sie können Ihre Arbeitszeit während der Rahmenzeit (Montag bis Freitag von
    6 Uhr bis 20 Uhr) flexibel einbringen.
  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Interessante Projekte in einem professionellen Arbeitsumfeld mit kurzen Entscheidungswegen

Der Dienstort ist Ansbach.

Wir sind Mitglied im Familienpakt Bayern und setzen uns für eine familienfreundliche Arbeitswelt ein.

Der Bezirk Mittelfranken fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Der Tätigkeitsbereich des IT-Referats ist nicht uneingeschränkt barrierefrei. Deshalb wird ggf. vor Abgabe der Bewerbung ein Gespräch dem Informationssicherheitsbeauftragten empfohlen.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung